Lesung mit Kathinka Dittrich van Weringh im Kulturhof Velbrück

Einlass 19.00 Uhr / Beginn 19.30 Uhr im Kulturhof Velbrück
10,- €, inkl. Getränk
Bitte um Anmeldung unter: m.thien@velbrueck.de oder 02254 / 83603 18

Foto Van weringhSiebenundzwanzig Jahre gehörte Kathinka Dittrich van Weringh zum Goethe-Institut: Schon 1967 ging sie nach Barcelona, später nach New York, Amsterdam, arbeitete einige Zeit in der Münchener Zentrale und gründete nach dem Zusammenbruch der Sowjetunion 1990 das erste Goethe-Institut in Moskau. Immer war sie neugierig auf die Welt und ihre Menschen, sah sich als Beobachterin und vor allem als Vermittlerin zwischen den Kulturen. Eine Rolle, die sie auch beibehielt, als sie von 1994 bis 1998 als Kulturdezernentin nach Köln zog, wo sie heute noch lebt.

Kathinka Dittrich van Weringh erzählt in ihrem aktuellen Buch »Wann vergeht Vergangenheit« aus dem Dittrich Verlag von ihrem ereignisreichen Leben, lässt den Leser teilhaben an ihren Begegnungen mit Künstlern, Filmemachern, Schriftstellern und Musikern, mit Funktionären und Politikern. Dabei lenkt sie den Blick auch immer wieder von der Geschichte in die Gegenwart und stellt die Frage nach der Zukunft Europas und der westlichen Welt.

David Eisermann

Im Kulturhof Velbrück erleben Sie die bekannte Kulturpolitikerin im Gespräch mit dem Kulturjournalisten und Vorsitzenden des Bonner Literaturhauses Dr. David Eisermann – wir dürfen spannende Zeitreisen erwarten und Diskussionen um die Frage nach der Zukunft Europas und der westlichen Welt. Besonders im Fokus steht die Frage, wie nicht nur Deutschland, sondern auch andere Länder ihre Vergangenheit bewältigen, und was für unmittelbare Folgen dies zeitigt. Für Kathinka Dittrich van Weringh,

„Brückenbauerin“ zwischen den Kulturen, ist diese Frage zentral, denn ohne Vergangenheit keine Zukunft. Mit aktuellem Bezug wird sie besonders Katalonien und Russland ins Visier nehmen.

Eintritt EUR 10,-
Bitte Karten reservieren unter: m.thien@velbrueck.de; 02254/83 603 0

05. 10. – Konzert/Lesung im Kulturhof Velbrück

»Play it again«
Konzert/Lesung mit Texten u.a. von T.C. Boyle, Bob Dylan,
Max Goldt und J.C. Oates.

Einlass 19.00 Uhr, Beginn um 19.30 im Kulturhof Velbrück
10.00 €, inkl. Getränk

Um Anmeldung wird gebeten: m.thien@velbrueck.de; Tel.: 02254/83 603 0.

Der Kölner Sänger, Gitarrist, Song-Schreiber und Band-Leader WINFRIED BODE ist seit 1965 »on the road« in Deutschland und im benachbarten Ausland. Als »Kind« der 50er/60er Jahre wurde er geprägt von Soul und Sixties Pop, von Rock’n‘ Roll, Rhythm & Blues und Folk Rock.

Er präsentiert mitfühlend und dramatisch, stimmungsvoll und mit Verve literarische Texte – mit wunderbarer Musik aus dieser Zeit als passende Begleitung.

winfried boden (sabine Cyrys)

Lesung in der Pfarrbücherei

So lange wir leben, müssen wir uns entscheiden

Leben nach Auschwitz

Lesung mit Dr. Manfred Lütz, Psychiater, Psychotherapeut und Theologe. Er ist Chefarzt des Alexianer-Krankenhauses in Köln.

Freitag, den 15. September 2017, 19:00 Uhr bis 20:30 Uhr
Jugendheim, Triftstraße 14, Eintritt frei!

Vier Tage lang haben die beiden Männer in Israel miteinander geredet: über Bacons Erlebnisse in Theresienstadt und Auschwitz, über ihre Haltung zum Leben, über den „unauslöschlichen Funken“, der nach Bacons Ansicht in jedem Menschen leuchten kann. Nach dem Grauen in den Konzentrationslagern hätte Bacon allen Grund gehabt, bis ans Ende seines Lebens die Deutschen zu hassen. Aber er hat sich gegen den Hass entschieden. „Selbst als Zeuge in den NS-Prozessen, in denen seine Bilder als Beweismaterial für die Gräuel der Nazis dienten, ist Bacon sachlich geblieben“, sagt Lütz.

Über seine Begegnung mit Jehuda Bacon wird er uns berichten und Ihre Fragen beantworten.

Veranstalter: Kath. öffentliche Bücherei Weilerswist und Kath. Frauengemeinschaft St. Mauritius, Weilerswist.

Herbstlichen Hoffest im Kulturhof Velbrück am 17.9.

Sonntag, 17. September 2017: Hoffest

Herzlich Willkommen zu unserem Herbstlichen Hoffest am Sonntag, den 17.9. von 12-18 Uhr. Das zweimal jährlich stattfindende Hoffest bei Velbrück rundet nächstes Jahr! Fast 10 Jahre schon laden wir ein: ein Fest mit Tradition. Zahlreiche Aussteller/innen aus der Region freuen sich auch dieses Mal wieder über Ihren Besuch. Sie zeigen Selbstgemachtes- und Selbsterdachtes, präsentieren kulinarische Genüsse und handwerkliche Ergüsse, Kunst und Kultur sind natürlich mit von der Partie: ein schönes (Literatur- und Musik)-Programm organisiert der Kulturhof für seine Gäste – für Kinder und Erwachsene – für einen wunderschönen Tag.
Unbedingt im Kalender anstreichen!
Eintritt frei!

Plakat_Herbst_2017

Jubiläumsfest der Gesamtschule Weilerswist mit Kulturprogramm

Update 07.09.2017: Fotos des Jubiläumsfestes finden Sie auf der Homepage der Gesamtschule.

Quelle: http://www.ge-weilerswist.de

Im Spätsommer dieses Jahres feiert die Gesamtschule Weilerswist ihr 25jähriges Jubiläum. Der Festakt wird am 01. September um 18 Uhr stattfinden, gefolgt von einem großen Schulfest am 02. September. Bei Wir in Weilerswist ist darüber ein schöner Bericht erschienen, der auch erste Details über das Tagesprogramm und andere Aktivitäten im Rahmen des Schuljubiläums enthält – unter anderem soll es einen eigenen Schulsong, eine Festschrift sowie einen Filmbeitrag der Schülerinnen und Schüler geben. Man darf also gespannt sein. Weiterlesen