Wussten Sie schon? Rockgeschichte in Weilerswist

Zugegeben, ein besonders schmeichelhaftes Bild von Weilerswist zeichnet der 2008 im Magazin K.West erschienene Artikel nicht. Wer darüber aber hinwegsehen kann und sich für deutsche und internationale Rockgeschichte interessiert, sollte trotzdem einmal auf den Link klicken. Der führt nämlich zu einem spannenden kleinen Portrait des Bassisten der Krautrockformation Can Holger Czukay. Dieser betrieb in Weilerswist in einem alten Kino ein Aufnahmestudio, das eine mehr als bewegte Geschichte aufzuweisen hat: Neben insgesamt acht Can-Alben wurden hier – unter anderem Namen und Eigentümer – auch Platten von Westernhagen, Trio und Element of Crime produziert. Legendär ist die Aufnahme von Stephan Remmler (Trio) und dem Weilerswister Männerchor.

Veröffentlicht in Blog

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s